Koordinations- und Beratungsstelle für 

Pflege-Wohngemeinschaften

Eine Wohn- und Pflegegemeinschaft (oder ambulant betreute Wohngemeinschaft) ist eine Alternative Wohnform für Personen, die gerne ihre Pflegesituation selbst gestalten und trotzdem nicht alleine leben wollen. In Wohn- und Pflegegemeinschaften haben die Bewohnerinnen und Bewohner das uneingeschränkte Hausrecht, legen die "Hausregeln" selbst fest, bestimmen selbst über die Aufnahme neuer Mitglieder und sind hinsichtlich der Gestaltung der pflegerischen Situation vollständig frei.

Eine Wohn- und Pflegegemeinschaft kann in einer Eigentumsimmobilie eines Bewohners oder auch in einem Mietobjekt realisiert werden. Je nach Situation können Einzel- oder Gemeinschaftsverträge abgeschlossen werden.

Kennzeichnend für eine Pflege-WG ist die gemeinschaftliche Nutzung bestimmter Räumlichkeiten (v.a. Küche und Bad) sowie die weitgehend gemeinsame Gestaltung des Tagesablaufs.

Voraussetzung für eine Wohn- und Pflegegemeinschaft ist die vollständige Unabhängigkeit von Anbietern von Pflege- und Betreuungsleistungen. BewohnerInnen müssen jederzeit die Möglichkeit haben, den Pflegeanbieter zu wechseln, wenn die Leistung nicht zufriedenstellend ist.

Eine Wohn- und Pflegegemeinschaft ist sowohl für körperlich eingeschränkte Personen als auch für demenziell erkrankte Menschen eine Alternative. Sofern pflegebedürftige Personen unter einer rechtlichen Betreuung stehen ist in Baden-Württemberg aus gesetzlichen Gründen die Einbeziehung der gesetzlichen Betreuer bzw. der Angehörigen in die Struktur der Wohngemeinschaft zwingend notwendig.

"Einen Vorsprung im Leben hat, wer da anpackt, wo die anderen erst einmal reden."

John F. Kennedy

Prozessbegleitung WG-Gründung

Beratung für Kommunen und Initiativen in Vorbereitungs- und Gründungsphasen


Unser Auftrag

Der Alltag ist viel angenehmer, wenn andere Menschen unser Leben teilen. Auch pflegebedürftige Menschen stehen mitten im Leben und freuen sich an einer netten Umgebung und anregenden Gesprächen. Die gemeinsame Pflegesituation ist zudem ein verbindendes Element.

Oftmals stehen für pflegebedürftige Menschen nur zwei Lebensformen zur Auswahl: stationäre Pflege in einem Pflegeheim oder ambulante Pflege zuhause, wobei letztere häufig mit der Gefahr von Alleinsein einhergeht. Ambulant betreute Wohngruppen für pflegebedürftige Menschen bieten eine Alternative.

Der Aufbau einer selbstorganisierten Wohn- und Pflegegemeinschaft ist mit vielen Hürden verbunden, angefangen bei der Frage, wie potentielle Mitbewohner zueinander finden. Wir helfen Ihnen dabei kompetent und fördern das gemeinsame Wohnen in den privaten vier Wänden!

Die Koordinations- und Beratungsstelle für Pflege-WGs vermietet keinen Wohnraum und bietet keine pflegerischen oder hauswirtschaftlichen Dienstleistungen an. Im Mittelpunkt des Engagements stehen das Zusammenführen interessierter Personen, die Unterstützung bei der Aufbauarbeit und die Begleitung bzw. Beratung während des Bestehens einer Wohn- und Pflegegemeinschaft.

  • Sie wollen zuhause gepflegt werden?

  • Sie möchten gemeinsam wohnen?

  • Ihnen bereitet der Austausch mit anderen Menschen Freude?

  • Sie suchen eine preiswerte Pflege durch selbst gewählte Dienstleister?

  • Sie möchten nicht im Pflegeheim betreut werden?

  • Sie möchten ein Leben in Selbstbestimmung?

Sie wünschen ein Leben in einer selbstorganisierten Wohn- und Pflegegemeinschaft? Wir unterstützen Sie bei der Suche nach passenden MitbewohnerInnen, beraten bei der Planung, unterstützen beim Aufbau und begleiten bestehende Wohngemeinschaften.

Unser Angebot

Unser Beratungsangebot richtet sich vorwiegend an pflegebedürftige Personen und deren Angehörige. Zudem begleiten wir gerne auch Projekte, deren Ziel der Aufbau einer Pflege-WG ist.

Erfahrungsgemäß wirken an der Gestaltung einer Pflegesituation meist mehrere Personen mit. Neben den pflegebedürftigen Personen sind es auch Angehörige, die direkt oder indirekt von der Pflege eines nahestehenden Menschen betroffen sind.

Ziel unserer Arbeit ist eine Wohn- und Pflegegemeinschaft, in der eine hochwertige Pflege- und Betreuungssituation entsprechend der pflegebedürftigen Personen und deren Angehörigen sichergestellt ist und in der sich die pflegebedürftigen Menschen wohl fühlen.

Die Beratungsstelle gibt keine Rahmenbedingungen der Wohn- und Pflegegemeinschaft vor, sondern befähigt BewohnerInnen und Angehörige zur Schaffung einer wunschgemäßen Lebenssituation, indem die Beteiligten über verschiedene Rahmenbedingungen und Möglichkeiten informiert und die Entscheidungsprozesse strukturiert bzw. moderiert werden.

Services für bestehende Pflege-Wohngemeinschaften


Fachberatung, Coaching, Supervision und Mediation - Professionelle Begleitung für Bewohnergremien, Präsenzdienstleistungsanbieter und Pflegedienste

Fachberatung

Ambulant betreute Pflege- Wohngemeinschaften unterliegen einer regelmäßigen Dynamik bedingt durch die vollständige oder teilweise Selbstverantwortung.

Wir begleiten und moderieren Entscheidungsprozesse als neutraler Akteur und beraten Bewohnergremien, Träger, Fördervereine, Pflegedienste und Träger von Präsenzdienstleistungen in organisatorischen und psychosozialen Fragestellungen.

Coaching und Supervision

Sowohl die in ambulant betreuten Wohngemeinschaften ehrenamtlich Tätigen (z.B. Angehörige, Vereinsakteure) als auch Professionelle von Pflegediensten und Präsenzdienstleistern können von Coaching und Supervision (im Einzel, Team- und Gruppensetting) profitieren. Coaching und Supervision stärken die eigene Handlungsfähigkeit und tragen zum Entwickeln neuer Handlungsoptionen bei. Für Fachkräfte in sozialen Berufen stellt Supervision zudem eine Qualitätssicherungsmaßnahme für professionelles Handeln dar.

Mediation und Konfliktmanagement

Konflikte sind Teil unseres menschlichen Miteinanders. Sie können bereichern aber auch vieles vernichten. Entscheidend ist, wie die Beteiligten mit Konflikten umgehen.

Emotionen und persönliche Betroffenheit engen möglicherweise den Blick ein behindern konstruktives Handeln.

Strukturierte Moderationsprozesse wie beispielsweise Mediation kann dabei helfen, den Blick für sich, den/die anderen und das Ganze wieder zu gewinnen